Blog

Aus dem Archiv der VDM (04/20)
„Du bist ein Gott, der mich sieht!“, sagte Hagar zu Gott, der ihr in ihrer Verlassenheit und Verzweiflung begegnete (1. Mose 16,13). Dieser wunderbare Gott hat auch die Kinder in den Schulen ...
Aus dem Archiv der VDM (04/21)
Sehen, Zuhören, Begleiten, Unterstützen, Weiterbilden und Beten sind unsere Hauptaufgaben an den staatlichen Schulen. Das Ziel: Begegnungen mit Jesus zu ermöglichen. Doch wie können wir ...
Online-Thema "Veränderung"
In unserer Seelsorgearbeit an den Schulen begegnen uns oft herausfordernde und beklemmende Situationen. Zu gerne würden wir den Jugendlichen sofort aus ihrer Notlage heraushelfen oder eine ...
unterwegs | Dezember 2023
Wir suchen Mitarbeiter für unseren Dienst an jungen Menschen in Paraguay. Gott hat diese wunderbaren jungen Leute gesehen und er möchte ihre Herzen erreichen, heilen und verändern. Wir sind dabei Zeuge und reichen ab und zu ein paar Werkzeuge an. Wenn Dein Herz jetzt anfängt zu schlagen, dann ist das vielleicht ein Ruf an Dich…
Aus dem Archiv der VDM (03/22)
Wir haben viel daran gearbeitet, die Schulseelsorge aufzubauen. Über 100 Jugendliche nutzen sie intensiv. Reden zu können und jemand hört zu und versteht sie – ohne Vorwürfe: Das kannten ...
Aus dem Archiv der VDM (02/22)
In Paraguay ist die Bekleidung ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal. Zum Beispiel hat jede Schule ihre eigene Uniform. Daran kann man sofort erkennen, zu welcher Institution der Schüler ...
Aus dem Archiv der VDM (02/21)
„Perfektion wird in diesem Leben immer ein Ziel sein, niemals eine Errungenschaft.“ (John MacArthur) Mit diesem Satz, der mich in letzter Zeit tief berührt hat, möchte ich beginnen. Auf ...

Mehr Nachrichten von Gemeinde Jesu Unterwegs

Mehr aus Paraguay

Von März bis September war ich in Europa im Reisedienst; jetzt bin ich wieder in Paraguay beim Kinderwerk Su Refugio. Es tut gut, bekannte Gesichter wiederzusehen: meine Angehörigen, meine ...
Wenn uns eine Kostprobe begeistert und wir von dem Wert überzeugt sind, weckt es in uns Hunger und motiviert uns, mehr davon zu erwerben.
„Ich hab's im Radio gehört. Sie haben aufgehört, uns zu suchen.” „Besser, wir erzälen es den anderen.” „Ich kann nicht. Das wird die Hoffnung zerstören.” „Was ist schon so ...