Von Ostwestfalen-Lippe nach Saskatchewan in Kanada

Als junges Ehepaar hat Gott uns die Wichtigkeit von Mission gezeigt. Das erste Mal in Kontakt mit der indigenen Bevölkerung Kanadas kamen wir in einem Sommerpraktikum im Yukon; wir haben die Nöte der Menschen gesehen und wie sehr sie die Botschaft von Jesus brauchen. Im Jahr 2022 waren wir mit unseren Kindern für drei Wochen in Saskatchewan und haben uns die Arbeit der Northern Canada Evangelical Mission (NCEM) angeschaut und in zwei Sommercamps für indigene Kinder und Jugendliche mitgearbeitet.

Unsere zukünftige Arbeit

Das Ziel von NCEM ist, starke, sich vermehrende indigene Gemeinden zu gründen. Unsere Hauptaufgabe wird die Camparbeit im Sommer sein mit Gruppenleitung, Outdooraktivitäten wie Bogenschießen und Kanufahren, Verkündigung von Gottes Wort, Jüngerschaft mit jungen Mitarbeitern, Gesundheitsfürsorge und anderem. Den Rest des Jahres steht Beziehungsarbeit an unserem Wohnort in Saskatchewan im Fokus, dazu gehören auch Dienste in der Kirchengemeinde am Ort.

Ende April 2024 möchten wir ausreisen, im Mai in Prince Albert am Kandidatentraining teilnehmen und dann direkt in die sieben Wochen Sommercamp starten. Uns fehlt noch ein großer Teil der Finanzierung. Auch in dieser Hinsicht wollen wir ganz auf Gott vertrauen.

Gebetsanliegen

  • Dank für die Unterstützung durch unsere Heimatgemeinde in Schlangen sowie Familie und Freunde
  • Dank für Gottes klare Berufung
  • Bitte für den Visaantrag
  • Bitte, dass die fehlende finanzielle Unterstützung zusammenkommt
  • Bitte für unsere Kinder

Hinweis: Die Beiträge von Missionaren sind persönliche Zeilen und geben nicht notwendigerweise die Meinung der VDM wieder.