Nachfolger Jesu zu sein, verändert Leben

Jedes Jahr investieren wir Zeit, um neue Leiter zu trainieren und zu prägen. Neben der Einführung in den Dienst unter den Kindern steht die Nachfolge der Leiter im Vordergrund. Der Schwerpunkt liegt darin, sie in ihrem Glaubensleben zu stärken und zu begleiten. Oft ist der Weg der Nachfolge nicht einfach – doch er bringt Frucht!

Jennys Entscheidung, Gott zu dienen und Ihm nachzufolgen


Jenny hatte den Wunsch, im Glauben zu wachsen, und trotz ihrer Aufgabe als Mutter von zwei Kleinkindern entschied sie sich, dem Herrn zu dienen. So startete sie 2023 als Leiterin im Kinderdienst. Jenny machte ihre ersten Erfahrungen im Dienst für den Herrn und lernte, die Kinder im Wort Gottes zu unterweisen.
Die ersten Früchte wurden sichtbar: Jenny begann, das Wort Gottes zu lieben, und sie lernte, durch Gebet und Glauben an Gott festzuhalten und Ihm zu vertrauen, egal, welche Hindernisse zu bewältigen waren. Ende des Jahres ließ sie sich taufen und unterrichtete die Kinder auch in der Sonntagsschule. Zudem dürfen wir Zeugen sein, wie Jesus ihr Leben verändert und ihre Familie dadurch gesegnet wird.

Auch in diesem Jahr möchten wir als Team in der Nachfolge Jesu treu bleiben und erleben, wie Gott uns und die Kinder verändert.

Gebetsanliegen

  • Weisheit für die Leitung des Teams
    dass Jenny weiter treu Jesus nachfolgt
  • Vorbereitung des Heimatdienstes ab November

Hinweis: Die Beiträge von Missionaren sind persönliche Zeilen und geben nicht notwendigerweise die Meinung der VDM wieder.

Marcelo und Heidis Blog

Hier gibt es noch mehr Beiträge und Geschichten von den Missionaren und ihrer Arbeit im Einsatzland zum Weiterlesen.

unterwegs | Dezember 2023
„Unterwegs sein“ – dabei denken wir sofort an eine Reise. Als Missionare fühlen wir uns sehr „unterwegs“ – weit weg von unserem Heimatland gehen wir zu Menschen, um ihnen die Frohe Botschaft zu sagen.
Online-Thema "Veränderung"
Hinter jedem Kind, das samstags am Kinderprogramm teilnimmt, steht eine Familie, die Jesus braucht. Die Not in den meisten Familien ist groß
Aus dem Archiv der VDM (03/22)
Unabhängig davon, ob es in unserem Leben durch Tiefen oder Höhen geht: Jede Lebenssituation ist eine Gelegenheit, um Zeugnis von Jesus Christus zu geben. Gerade die zwei Jahre des ...