Evangelium unter Familien verbreiten

... zerrüttete Ehen, Alkohol- und Drogensucht, verwahrloste Kinder, die sichtbar nach Liebe suchen. Doch in dem oft so „dunklen“ Umfeld gebraucht Gott die Kinder als „kleine“ Boten, um das Gehörte und Gelernte aus dem Kinderprogramm an ihre Familien weiterzugeben.

Muttertag im Kinderprogramm…

…zu feiern, ist immer eine Möglichkeit, mit den Müttern enger in Kontakt zu kommen. Es war auch dieses Jahr schön zu sehen, dass 25 Mütter oder Omas teilnahmen und wie dankbar sie sind für die Arbeit, die unser Team an ihren Kindern tut. Viele von ihnen waren sehr offen und fragend und wurden ermutigt, nicht nur ihre Kinder weiterhin herzuschicken, sondern auch sich selbst zu prüfen und den Schritt zu Jesus zu tun. Der Hauptgrund für unseren Muttertag ist immer, das Evangelium zu verkünden; dieses Ziel wurde Gott sei Dank erfüllt.

Evangelistischer Gottesdienst zum Vatertag

Viele „unserer“ Kinder leiden darunter, dass sie keinen Vater haben; das signalisieren sie immer wieder, besonders vor dem Vatertag. Doch gibt es auch Kinder, die zu Hause einen Vater haben; so nutzten wir die Chance und luden sie zu einem evangelistischen Gottesdienst ein. Wir können nur staunen, wie Gott ihre Herzen vorbereitet hatte! Einige folgten der Einladung und zwei von ihnen bezeugten, sie hätten sich für Jesus entschieden – ein wahrer Grund zur Freude!

Familien für Jesus zu gewinnen, damit in ihrem Leben wahre Veränderung stattfindet, das braucht viel Geduld und Zeit. Wir möchten weiterhin mutig dranbleiben und jede Gelegenheit nutzen, um ihnen das Zeugnis von unserem Herrn Jesus weiterzugeben, damit neue Frucht zur Ehre Gottes entstehen darf.

Gebetsanliegen:

  • Kinder und ihre Familien für Jesus gewinnen
  • Weisheit und Kraft für den Dienst
  • Glaubenswachstum der Neubekehrten

Hinweis: Die Beiträge von Missionaren sind persönliche Zeilen und geben nicht notwendigerweise die Meinung der VDM wieder.

Marcelo und Heidis Blog

Hier gibt es noch mehr Beiträge und Geschichten von den Missionaren und ihrer Arbeit im Einsatzland zum Weiterlesen.

unterwegs | Dezember 2023
„Unterwegs sein“ – dabei denken wir sofort an eine Reise. Als Missionare fühlen wir uns sehr „unterwegs“ – weit weg von unserem Heimatland gehen wir zu Menschen, um ihnen die Frohe Botschaft zu sagen.
Aus dem Archiv der VDM (03/22)
Unabhängig davon, ob es in unserem Leben durch Tiefen oder Höhen geht: Jede Lebenssituation ist eine Gelegenheit, um Zeugnis von Jesus Christus zu geben. Gerade die zwei Jahre des ...
Aus dem Archiv der VDM (02/22)
In unserer Missionsarbeit unter den Kindern und deren Familien aus Santiago de Chile sehen wir sehr oft viel Leid und Elend – ein Leben ohne Hoffnung! Im Gespräch merken wir, wie so vieles ...