Lotz, Mirja

Nummer: AC367000

Einsatzort: Antipolo, Philippinen

Partnerorganisation: Prepare Kingsway Ministries
Heimatgemeinde: Ev. Landeskirche

E-Mail:

Kurzbeschreibung

Zusammen mit der Partnerorganisation „Prepare Kingsway“ möchte Mirja Lotz armen und vernachlässigten Vorschulkindern die Liebe Gottes in Wort und Tat bringen.

Infos und Berichte

Beschreibung

„Prepare Kingsway Ministries“ arbeitet in einem großen Slumgebiet ("Solid Cement") ca. 20 km außerhalb von Manila. Wie in jedem Slum gibt es auch in unserem Arbeitsgebiet viele Kinder, die in größter Armut aufwachsen. Vernachlässigung, Gewalt, Missbrauch, Hunger und viele andere Probleme gehören zu ihrem Alltag. Sie werden oft in keinster Weise gefördert und haben somit schlechte Chancen auf eine gute Schul- und Berufsausbildung. Nicht wenige dieser Kinder landen einige Jahre später in Drogenabhängigkeit, Prostitution und Straßenbanden. Dem wollen wir durch unsere Arbeit entgegenwirken.
Mitten im Slum haben wir eine Art Familienzentrum aufgebaut. Schwerpunkt der Arbeit ist die Tagesbetreuung von inzwischen 60 Kindern im Alter von 0-15 Jahren. Die Kinder kommen zum Teil aus sehr kaputten Familien. Wir geben ihnen wichtige Grundlagen und christliche Werte mit auf den Weg. Ganz praktisch sowie durch unsere Kinderandachten erfahren sie Gottes Liebe. Sie werden altersentsprechend gefördert, bekommen zum Beispiel Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung, Keyboardunterricht, es gibt Sport- und Bastelangebote u.v.m. Unser Zentrum ist für viele Kinder ein Ort der Geborgenheit geworden. Durch Hausbesuche und intensive Elternarbeit erreichen wir auch die Mütter und Väter der Kinder. In unserem Zentrum finden auch Jüngerschaftsgruppen, Seminare, Bibelstunden, Hilfe-zur-Selbsthilfe-Projekte, Geburtsvorbereitungskurse und Kinderstunden statt. Außerdem haben wir ein zahnärztliches Behandlungszimmer, wo wir kostenlose Behandlungen für die Menschen im Slum anbieten. Zweimal im Monat halten wir an verschiedenen Plätzen im Slum einen evangelistischen Kindergottesdienst ab.
Außer mir besteht das Team ausschließlich aus einheimischen Mitarbeiterinnen: eine Gruppe junger Mütter aus dem Slum, eine Hebamme, eine Krankenschwester, zwei Sozialarbeiterinnen, ein ehemaliges Straßenkind und eine Bürokraft. Unterstützt werden wir von etlichen freiwilligen Helfern, Pastoren und Zahnärztinnen aus verschiedenen lokalen Gemeinden, die sich von ganzem Herzen mit ihren Gaben in unsere Arbeit einbringen. Die gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden ist ein großer Segen für alle.

Persönliches

Lieblingszitat: "A job is something you choose. A calling is something for which you are chosen." Ravi Zacharias

Ich esse gerne: Obst

Unsere Zielgruppe spricht: Tagalog

In dieser Sprache heißt „Ich liebe Dich“: Mahal kita

Mich nennen sie: Mga Amerikano

Ihre Unterstützung

Die Missionare brauchen Unterstützer wie Sie, um ihren Dienst vor Ort ausüben zu können. Gerne teilen wir auch Neuigkeiten, Projekte und aktuelle Anliegen mit Ihnen.

Sie können die Missionare im Gebet und/oder finanziell unterstützen. Mit der Angabe Ihrer Kontaktdaten haben die Missionare die Möglichkeit, ganz individuell über die Missionsarbeit auf verschiedenen Kanälen (E-Mail, Post, Telefon) sowie mit einem regelmäßigen Newsletter mit Ihnen in Verbindung zu bleiben.

Jetzt Mirja Lotz unterstützen