Soza Putschky, Juan und Anouschka

Soza Putschky, Juan und Anouschka

Nummer: AC295000

Einsatzort: La Paz, Bolivien

Partnerorganisation: Latin Link
Heimatgemeinde:

E-Mail:
Skype: juan.soza7

Kurzbeschreibung

Anouschka Putschky de Soza und Juan Soza arbeiten in La Paz und El Alto. Sie kümmern sich um Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die abhängig von Drogen und Alkohol auf der Straße leben. Außerdem engagieren sie sich in der Gefängnisseelsorge und arbeiten präventiv mit Schulkindern und deren Familien in ländlichen Gebieten um La Paz.

Infos und Berichte

Beschreibung

Seit 1997 arbeiten Anouschka Putschky de Soza und Juan Soza in der Andenmetropole La Paz sowie dem angrenzenden El Alto. Sie besuchen Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die auf der Straße leben und in kriminellen Straßenbanden organisiert sind. Alle haben Alkohol- und Drogenprobleme. Neben Unterstützung in der Ernährung bieten die Missionare medizinische Hilfe und umfassende Beratung an, vermitteln die Unterbringung in Rehaheime und betreuen sie während der Rehabilitation und anschließenden Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Darüberhinaus machen sie Besuche in mehreren Gefängnissen der Stadt und halten Gottesdienste im Hochsicherheitsgefängnis Chonchocorro. Seit einigen Jahren halten Anouschka Putschky de Soza und Juan Soza Kinderstunden in mehreren Bergdörfern außerhalb von La Paz. Hinzu kam die Verantwortung für den Religionsunterricht in 7 Dörfern und Präventivarbeit mit den Familien der Schulkinder. Sie organisieren Schulspeisungen und beraten bei familiären Konflikten und Alkoholproblemen. Außerdem bieten sie in mehreren Dörfern Gottesdienste und Bibelkurse an. Die spanische Gemeinde 'Iglesia Evangélica Cristiana' in Mannheim, die 'Christliche Gemeinde' in Ilvesheim, die 'Vaterhausgemeinde' in Hoffenheim und die Evang. Kirchengemeinde in Schriesheim sind mit der Arbeit von Anouschka Putschky de Soza und Juan Soza besonders verbunden.

Persönliches

Ein Reise von unserer Heimat bis an den Einsatzort dauert: mindestens 24 Stunden

Unsere Zielgruppe spricht: Spanisch und Aymara

In dieser Sprache heißt „Ich liebe Dich“: „Te amo“

Uns nennen sie: hermano Juan, hermanita Ana